Dienstag, 15. April 2014

[REZENSION] Knallbunte Ostern

Titel: Knallbunte Ostern
Autor: Pia Deges
Verlag: Frech
Fotograf: frechverlag GmbH; lichtpunkt, Michael Ruder
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: 7-14 Jahre
Ausführung: Hardcover, 64 Seiten



Autor:
Pia Deges ist als Kind in einen Kessel Konfetti gefallen. Seitdem schießt aus ihrem Knallkopf eine bunte Idee nach der anderen. Als Schwester von 3 (!) Brüdern wurde sie oftmals mit Monsterhänden gejagt und mehrfach zum Mond geschossen. Obwohl sie Film- und Fernsehwissenschaften studiert hat und fürs Fernsehen textet, glotzt sie selber so gut wie nie. Stattdessen kramt sie am liebsten mit Pinsel und Schere bewaffnet in ihrem höchst geheimen Bastel-Experimentierlabor vor sich hin. Sie lebt und arbeitet mit Mann und zwei Lieblingsbastelmonstern in Essen.


KNALLBUNTE OSTERN

Mit welchem Satz endete meine Rezension zu "Knallbunte Weihnachten" - Hoffentlich wird es im nächsten Jahr auch knallbunte Ostern geben - und voilá: da sind sie!

Ich muss gestehen, wenn man "Knallbunte Weihnachten" kennt ist der Überraschungseffekt nicht mehr ganz so groß, aus welchen Materialien - insbesondere offensichtlichem Abfall - Pia Deges ihre schräge und kunterbunte Dekorationen zaubert, nichtsdestotrotz sind auch hier wieder fast nur Ideen versammelt, die Lust zum Nacharbeiten verbreiten.

Bevor es an die Vorstellung der einzelnen Bastelvorschläge geht, stellt Pia Deges einige Grundlagen im Detail vor: Eier auspusten, Eier färben, Pompons vorstellen und Vorlagen übertragen.

Danach stellt die viele bunte Ideen vor, unterteilt in "Ach du dickes Ei", "Häschen hüpf", "Husch husch ins Körbchen" und Gegacker und Geflacker", in denen man die neu erlernten oder vertieften Bastelgrundlagen gleich umsetzen kann.

Es finden sich sehr viele Ideen mit Textil, aber auch Bastler, Maler und kleine Gärtner kommen bei den kreativen Ostern zu Zuge,

Die Vorlagen sind im Buch enthalten und müssen vor dem Basteln auf 200% vergrößert werden.

Im Anhang finden sich noch zahlreiche Buchtipps aus dem frech Verlag (u.a. sämtliche Titel der Autorin Pia Deges, die bisher erschienen sind) und weitere Bastelideen für kleine Hände.

Unter topp-kreativ.de gibt es noch viele weitere Empfehlungen zum Selbermachen!

[REZENSION] Funny Eggs

Titel: Funny Eggs
Autor: Eveliny-Betty Burkart, Esther Konrad
Fotograf: frechverlag GmbH; lichtpunkt, Michael Ruder 
Verlag: Frech
Reihe: -/-
Ausführung: Klappenbroschur, 64 Seiten




FUNNY EGGS

Hinter einer Klappenbroschur mit dem Vermerk "100% Häkelspaß" verbergen sich 27 frech-moderne Modelle die die Frühstückseier nicht nur frech gestalten, sondern auch warm halten sollen: ein Revival der Eierwärmer!
Meine Favoriten sind die Monster Monty, Schregg und Rocky, Eggstrablatt, Cupcake Egg, und es gibt nicht ein Modell, welches mir gar nicht zusagt.

Einen Abzug gibt es jedoch für die wenn auch sehr schön layoutete, so dass manchmal schwierig zu handhabende Häkelanleitungen dieses Buches.
Positiv ist zu vermerken,dass auf der ersten Vorsatzseite die Maschengrundarten erklärt werden, an den Modellen ein Schwierigkeitsgrad und die fertige Größe vermerkt ist und bestimmte Garnstärken und Nadeln empfohlen werden. So fühlt man sich auch als Neuling im Nadel- und Wolldschungel nicht ganz allein gelassen.
Die Minuspunkte schlagen sich hauptsächlich auf der etwas lockeren Struktur der Anleitungen nieder. Durch die Unterteilung in Spalten und Zeilen, unterbrochen von Titel und Fotos, muss man beim nacharbeiten immer sehr auspassen, an welcher Stelle man gerade aufgehört hat, und wo es nun weitergeht.
Zudem sollten Gelegenheitshäkler, die evtl. zu fest oder zu locker häkeln, zunächst die Maschenproben machen, da es für einige Modelle sehr wichtig ist, das die angegebene Endgröße stimmt (O-Ton meines Mannes: willst du ein Straußenei einhäkeln?)
Persönliche Anpassungen vermerkt man sich am besten auf Post-Its und klebt sie direkt an die betreffende Anleitung, dann klappt es beim zweiten mal auch direkt mit dem Hühnerei ;)

Insgesamt ist "Funny Eggs" bislang das lustigste, innovativste und modernste Eierwärmerbuch, das ich jemals in der Hand hatte, und selbst, wenn ich nur Straußeneier einhäkeln kann, missen möchte ich diese Ideenfundgrube nicht mehr!

Unter topp-kreativ.de gibt es noch viele weitere Empfehlungen zum Selbermachen!